Zucchini Tart

Sonne auf dem Teller: Zucchini Tart

Zucchini Tart

Schon komisch wie einen das Leben immer wieder zurückwirft, und zwar bevorzugt hart und auch gerne mehrmals hintereinander. In letzter Zeit gab es einige einschneidende Veränderungen bei mir, und wie so oft sind sie zum einen zwar traurig, öffnen allerdings auch neue Türen. Ich kann mich glücklich schätzen so gute Freunde und Freundinnen um mich zu haben (ihr wisst wen ich meine), und eine Oma mit immer offenen Armen. Krisen helfen einem ebenso dabei herauszufinden wer wirklich für einen da ist und auf wen man verzichten kann – ein weiterer Pluspunkt!

Meine Klausuren sind jetzt erstmal vorbei und in etwas mehr als einer Woche geht es für mich nach Kanada, ein weiteres aufregendes Kapitel in meinem Leben. Ich freue mich immer über neue Erfahrungen, sowie neue Orte und Lebensweisen kennenzulernen. Oh und natürlich ist die Aussicht auf all das tolle vegane Essen in Ottawa und Toronto auch nicht gerade deprimierend! Über meine Favoriten werdet ihr natürlich hier informiert.

Zucchini Tart

Jetzt versuche ich erstmal nicht zu viel über die Geschehnisse nachzudenken und so zufrieden wie möglich zu sein. Diese sonnengelbe, leuchtende Zucchini Tart ist da überaus hilfreich. Ich habe schon länger keine Tart mehr gepostet und all die tollen saisonalen Sommer-Gemüse schreihen gerade zu danach. Ich habe die Zucchini Tart auch schon ein paar mal zubereitet, im Prinzip handelt es sich hier auch einfach nur um eine Variation meiner Blauen Kartoffel Tart die ich vor ungefähr einem Jahr veröffentlicht habe. Nur die Füllung ist etwas abgeändert und der Belag ist natürlich ein anderer. Ich bin großer Fan des nussigen Bodens und verwende ihn häufig und gerne. Zucchini sind gerade in Hochsaison und besonders lecker und aromatisch. Ich empfehle euch Bio-Zucchini vom Markt zu kaufen, der Unterschied macht sich deutlich bemerkbar im Geschmack. Natürlich könnt ihr auch nur die normale, grüne Zucchini verwenden, allerdings macht die gelbe Farbe schon sehr viel her!

Zucchini Tart

Zucchini Tart

Für: für eine 20 cm Tartform
Vorbereitung
45 min (+ Cashews einweichen)
Kochzeit
45 min
Gesamtzeit
90 min

Für den Boden:

75 g Weizenmehl
75 g Vollkornweizenmehl
20 g gemahlene Haselnüsse
1/4 Teelöffel Meersalz
80 g Alsan

Für den Cashewkäse:

100 g Cashews
2 Esslöffel Hefeflocken
1 Esslöffel Zitronensaft
1/2 Teelöffel Kurkuma

1/4 Teelöffel Meersalz
1 Prise schwarzer Pfeffer
100 ml Wasser
1/4 Bund Schnittlauch

Für den Belag:

1/2 gelbe Zucchini
1/2 grüne Zucchini
1/2 rote Zwiebel
1 Prise Salz und schwarzer Pfeffer

1. Cashews über Nacht oder für mindestens zwei Stunden in Wasser einweichen.

2. Alle trockenen Zutaten für den Boden in einer Schüssel vermischen. Alsan zugeben und zu einem glatten Teig verkneten. Für 30 Minuten im Kühlschrank kalt stellen.

3. Cashews abtropfen lassen und in einem Sieb abwaschen. Alle Zutaten für den Cashewkäse bis auf den Schnittlauch in einen Mixer geben und zu einer dicken, cremigen Soße mixen. Falls nötig noch Wasser zugeben. Schnittlauch in feine Ringe schneiden und unterrühren.

4. Zucchini waschen und in gleichmäßige, dünner Scheiben hobeln oder schneiden. Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.

5. Den Ofen auf 200°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Tartform mit Butter oder Öl einpinseln und mit dem Teig auskleiden (entweder Teig ausrollen oder mit den Fingern verteilen und in die Form drücken). Mit einer Gabel mehrfach einstechen.

6. Backpapier auf den Teig geben und darauf getrocknete Erbsen oder Bohnen geben. Den Boden für 15 Minuten blindbacken.

7. Den Boden aus dem Ofen nehmen und Backpapier sowie Hülsenfrüchte entfernen. Den Cashewkäse gleichmäßig darauf verteilen und die Zucchini und Zwiebel fächerartig darauf verteilen. Großzügig mit den Gewürzen bestreuen.

8. Für weitere 30 Minuten backen. Die Tart ist fertig, wenn die Kruste goldbraun ist und die Zucchini durch sind. Für 10 Minuten abkühlen lassen und dann genießen.

Zucchini Tart

Teile das mit deinen Freunden:
Pin on PinterestShare on TumblrShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUponEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>