Schokoladen Chia Pudding

Schokoladen Chia Pudding

Chocolate Chia Pudding

Weihnachtsferien sind ein fieser Trick Student_innen vorzutäuschen, dass es sowas wie Freizeit und Urlaub gibt. Ebenso wie Semesterferien oder jeder andere freie Tag während dem Studium. Man hat nämlich niemals frei, es gibt immer eine Hausarbeit zu schreiben, eine Klausur für die man lernen muss oder – falls die ersten zwei Situationen tatsächlich mal nicht zutreffen – ein Praktikum das es zu suchen und auch durchzuführen gilt. So wie vermutlich jede andere Person nach dem Schulabschluss, war ich mir sicher dass mir mit dem Studium eine Art großer Urlaub bevorsteht, mit noch intensiveren Urlaubszeiten (den Semesterferien) zwischendurch, in denen die Welt bereist werden kann und ausreichender Schönheitsschlaf immer garantiert ist. Und am Ende erhält man dann den Abschluss und das passende Jobangebot obendrauf.

Ok, vielleicht übertreibe ich ein wenig. Natürlich habe ich nie erwartet den Traumjob serviert zu bekommen, oder dass ich völlig ohne Lernen auskommen würde. Aber trotzdem, die Notwendigkeit eines solchen Aufwands hätte ich nie erwartet. Konstant mit schlechtem Gewissen zu leben, mit dem Wissen nicht so viel wie möglich gelernt zu haben und nicht alle Zusatzliteratur gelesen zu haben (weil einfach unmöglich). Das ist Studieren – man ist niemals fertig.

Aber so ganz nebenbei: Ich liebe es. Ich liebe die Freiheit, ich liebe dass jeder die Möglichkeit hat, aus dem Studium zu machen was er möchte. So viele Menschen, Dozenten und Professoren die gewillt sind den Kopf mit frei verfügbarem Wissen zu füllen. Es gibt so viel zu lernen! Ich will meinen Kopf vollstopfen bis er platzt. Außerdem liebe ich es zu jammern. Offensichtlich.

Chocolate Chia Pudding

Als eine hart arbeitende Studentin brauche ich also ein energiespendendes Frühstück. Normalerweise packe ich mir einfach einen Smoothie ein, der ist nämlich in nur wenigen Minuten zubereitet und praktisch während der Vorlesung zu trinken. Aber wenn ich mal Zeit habe – auch wenn es unter dem falschen Vorwand von Weihnachtsferien ist – gebe ich mir etwas mehr Mühe. Anstatt die Chia Samen in meinen Smoothie, gemeinsam mit dem gefrorenen Obst und anderen Extras (wie Hanfsamen, Nussbutter oder Haferflocken) zu mixen, habe ich sie in Mandelmilch eingeweicht, auf festliche Granatapfelkerne geschichtet und mit schokoladiger Bananeneis-Lebkuchen-Nussbutter-Mischung vollendet. Das ist mehr Dessert als Frühstück, was wiederum quasi die Definition von einem gesunden, veganen Frühstück ist. Und ich kann mir keinen besseren Start in den Tag vorstellen. Löffel rein und los gehts’!

Chocolate Chia Pudding

Schokoladen Chia Pudding

Für: 1 Portion
Vorbereitung
20 min
Kochzeit
Gesamtzeit
20 min

4 Esslöffel Chia Samen
200 ml Mandelmilch
1 Esslöffel Ahornsirup

1,5 gefrorene Bananen
50 ml Mandelmilch 
1 Medjoul Dattel
1 Esslöffel Lebkuchen Haselnuss Butter (oder jede andere Nussbutter)
1 Esslöffel Kakaopulver

3 Esslöffel Granatapfelkerne
1 Esslöffel Walnüsse, gehackt(optional)
1/2 Esslöffel Schokoraspeln (optional)

1. In einer kleinen Schüssel Chia Samen mit der Mandelmilch und dem Ahornsirup verrühren und im Kühlschrank für 15 Minuten einweichen lassen.

2. Banane, Mandelmilch, die Dattel, Nussbutter und Kakaopulver in einen Mixer geben und zu einer glatten Masse vermixen.

3. In einem Glas die Granatapfelkerne, den Chia Pudding und die Schokoladencreme schichten, und mit Walnüssen und Schokoraspeln (oder anderen Toppings) dekorieren.

Chocolate Chia Pudding

Teile das mit deinen Freunden:
Pin on PinterestShare on TumblrShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUponEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>