Schnelles Chili

Schnelles Chili für jeden Tag

Chili

Obwohl es bei uns täglich frischgekochtes Essen gibt, haben wir trotzdem nicht wahnsinnig viel Zeit in der Küche. Deshalb gibt es häufig Pasta, Buddha Bowls, und einfache Pfannengerichte. Nachdem wir aber in den letzten Wochen viel Zeit im Fitnesstudio verbracht haben, gebe ich besonders viel Acht auf unsere Proteinaufnahme. Deshalb gab es bei uns häufig Bohnen, Linsen, Tofu, usw. Gutes Chili ist eines meiner liebsten Gerichte, allerdings fordern die meisten Rezepte ein langes Einkochen, für eine schön sämige Konsistenz und den aromatischen Geschmack.

Dieses Chili Rezept ist jedoch perfekt für Wochentage und in nur 30 Minuten fertig (etwas mehr wenn ihr den Spaghettikürbis als Beilage möchtet). Die Konsistenz habe ich mir mit Couscous „erschwindelt“, welcher auch noch obendrauf schön satt macht. Für gewöhnlich würde ich die Bohnen selbst einweichen und garen, unter der Woche öffne ich aber auch gerne immer wieder eine Dose. Das Chili esse ich am liebsten mit ein paar Nachos, Avocado, Sour Cream und Limone oben drauf. Aber wann immer ich doch etwas Zeit finde, röste ich meinen heiß geliebten Spaghettikürbis im Ofen und füge etwas Butter, Salz und Pfeffer hinzu. Das zusammen mit Chili ist einfach himmlisch!

Schnelles Chili für jeden Tag

Für: 4 Portionen
Vorbereitung
5 min
Kochzeit
25 min
Gesamtzeit
30 min

Für den gerösteten Spaghettikürbis (optional, verlängert die benötigte Zeit um etwa 20 Minuten):

1 Spaghettikürbis
1 TL Butter
1 Prise Meersalz und schwarzer Pfeffer

Für das Chili:

1 EL Olivenöl
1 Schalotte oder kleine Zwiebel, fein gewürfelt
1 EL Tomatenmark

150 g Couscous
1 Dose Tomaten, gewürfelt
1 Dose Mais
1 Dose schwarze Bohnen
1 TL Chili
1 TL Smoked Paprika
1 große Prise Meersalz und Pfeffer (nach Geschmack)
1 Tomate, in Scheiben geschnitten
1 Handvoll frische Petersilie, klein gehackt

1. Falls ihr euch für den Spaghettikürbis entscheidet: Ofen auf 200°C vorheizen. Spaghettikürbis längs halbieren, Kerne herauskratzen und mit der Schnittfläche nach unten auf ein Backblech setzen. Für ca 30-45 Minuten rösten, bis der Kürbis komplett gar ist.

2. Olivenöl in einen großen Topf geben und erhitzen. Zwiebeln zugeben und bei mittlerer Hitze anschwitzen bis sie glasig sind. Erst Tomatenmark, dann Couscous zugeben und für weitere 2 Minuten anschwitzen.

3. Gewürfelte Dosentomaten zugeben und umrühren. Dose nochmals mit Wasser füllen und ebenfalls in den Topf geben. Gut umrühren, dann den Topf mit einem Deckel schließen.

4. Bohnen und Mais abgießen und gut waschen. Dann zum Chili geben, alle Gewürze zugeben, nochmals umrühren, und dann alles für ca 15 kochen bis das Chili schön sämig ist. Dabei nicht das umrühren bis zum Topfboden vergessen, damit das Chili nicht anbrennt. Wenn nötig mehr Wasser zugeben.

5. Falls ihr euch für den Spaghettikürbis entschieden habt, nehmt ihn aus dem Ofen. Mit einer Gabel den Kürbis in seine Spaghettiform schaben. Den Kürbis, Butter, Salz und Pfeffer in eine Schüssel geben und gut durchmischen.

6. This also keeps well in the fridge or the freezer. Sobald das Chili die gewünschte Konsistenz erreicht hat in Schüsseln geben, mit dem Spaghettikürbis, der aufgeschnittenen Tomate und etwas frischer Petersilie dekorieren. Das Chili hält sich hervorragend sowohl im Kühlschrank als auch im Gefrierschrank.

Chili

Teile das mit deinen Freunden:
Pin on PinterestShare on TumblrShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUponEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>