Pfannkuchensuppe

Kindheitserinnerungen: Pfannkuchensuppe

Pancake Soup

Heute gibt es mal wieder ein neues Rezept und dieses mal ist es ein Flashback in die Kindheit. Ich habe als Kind oft und gerne Pfannkuchensuppe gegessen, meistens in einem bayrischen Restaurant in der Nähe meiner Oma. Die Pfannkuchen sind damals in einer kräftigen Rinderbrühe geschwommen, die ich hier natürlich weglassen musste. Als ich Christian erzählt habe, was ich als Abendessen für den nächsten Tag geplant habe, hat er mir gleich erzählt dass es auch oft in seiner Familie Pfannkuchensuppe (Flädlesuppe) gab. An einem Abend gab es Pfannkuchen und am nächsten dann die Reste in der Suppe. Also ist es wohl nicht nur ein bayrisches Gericht, sondern ein süddeutsches Gericht, und wahrscheinlich auch ein österreichisches.

Übrigens ist euch vielleicht aufgefallen – hier war es in letzter Zeit ziemlich ruhig. Dafür gibt es mehrere Gründe: 1. Wir sind letzte Woche ein bisschen durchs Land gefahren, und verreisen auch die kommenden zwei Wochenenden. 2. Ich genieße meine Semesterferien etwas zu sehr und bin sehr beschäftigt mit lesen, spazieren gehen und anderen Sachen. 3. Wir (ok in erster Linie Christian) arbeiten fleißig daran, den Blog zu verbessern, zu verschönern und zu erweitern. Das bedeutet Christian sitzt viieeel vor dem Computer und ich vor verschiedenen Tellern mit leckerem Essen. Hartes Leben!

Pancake Soup I www.tartes-and-recreation.com

Pancake Soup

Ich habe mich hier für eine eher aufwendige Zubereitung des Gerichts entschieden und die Gemüsebrühe selbst gekocht. Das ist euch aber natürlich absolut selbst überlassen, natürlich könnt ihr jederzeit auch auf Pulver oder Brühwürfel zurückgreifen. Solltet ihr noch nie eure eigene Brühe gemacht haben, solltet ihr es aber auf jeden Fall mal versuchen. Dabei können die Zutaten natürlich auch verändert werden, zum Beispiel könnt ihr eine Zwiebel und andere Gewürze zufügen. Wenn die Brühe abgekühlt ist kann sie auch bis zu drei Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Ob ihr ein vorgepacktes Suppengrün oder lose Zutaten verwendet, bleibt euch überlassen. Das fertig verpackte Suppengrün ist aber of teurer und nicht so frisch.

Pancake Soup

Pfannkuchensuppe

Für: 4 Portionen
Vorbereitung
20 min
Kochzeit
60 min
Gesamtzeit
80 min

Für die Brühe:

2 Karotten (ca 200 g)
1/4 Sellerie (ca 200 g)
1/2 Stange Lauch (ca 100 g)
1/2 Bund Petersilie
1 Esslöffel Öl

1,2 l Wasser
3 Lorbeerblätter
5 schwarze Pfefferkörner
1 Esslöffel Meersalz (oder nach Geschmack)

Für die Pfannkuchen:

500 ml Mineralwasser
250 g Mehl
0,5 Teelöffel Meersalz
1 Prise Zucker
1 Prise Kurkuma
1/2 Bund Schnittlauch
1 Esslöffel Kokosöl

Für die Einlage:

2 Karotten (ca 200 g)
1/2 Stange Lauch (ca 100 g)
1/2 Bund Schnittlauch

1. Gemüse für die Brühe waschen und Sellerie und Karotten schälen. Alles in grobe Stücke schneiden. In einem großen Topf Öl erhitzen und Gemüse für drei Minuten anschwitzen, dann Wasser und Gewürze zugeben. Bei kleiner Hitze für eine Stunde köcheln lassen.

2. In der Zwischenzeit die Pfannkuchen zubereiten. Alle Zutaten (bis auf das Kokosöl) in einen Mixer geben und glatt mixen. In einer beschichteten Pfanne das Kokosöl schmelzen und zum Pfannkuchenteig geben.

3. Pfanne auf eine mittlere Hitze bringen. Eine Keller Pfannkuchenteig hinein geben und durch kippen der Pfanne ebenmäßig und dünn verteilen. Wenn der Teig auch oben beginnt fest zu werden, den Pfannkuchen umdrehen und fertig backen. Auf einen Teller geben und wiederholen bis der Teig weg ist.

4. Karotten waschen und schälen, Lauch waschen. Mit einem Julienne Schneider die Karotten stifteln und den Lauch mit einem Messer in dünne Streifen schneiden. Schnittlauch klein schneiden.

5. Die Brühe mit einem Sieb abschütten. Den Topf mit der Brühe zurück auf den Herd stellen, Karotten und Lauch zugeben und für weitere 10 Minuten köcheln lassen.

6. In der Zwischenzeit die Pfannkuchen aufrollen und in Streifen schneiden. Brühe in tiefe Teller geben, Pfannkuchen hineinsetzen und mit Schnittlauch bestreuen.

Anmerkung: Ich habe dieses Rezept als Basis für meine Pfannkuchen genutzt.

Pancake Soup

Teile das mit deinen Freunden:
Pin on PinterestShare on TumblrShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUponEmail this to someone

Ein Kommentar zu “Kindheitserinnerungen: Pfannkuchensuppe

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>