Spargelrisotto

Grün – Weißes Spargelrisotto

Asparagus Risotto

Als wir vor etwas mehr als einer Woche von den Malediven zurückgekehrt sin hat uns dank meiner lieben Oma ein gefüllter Kühlschrank erwartet. So mussten wir an den Feiertagen nicht hungern und wurden sogar ganz schön verwöhnt. Uns haben nämlich gleich zwei Sorten Spargel, weißer und grüner, erwartet. Da freut man sich doch sehr bei der Ankunft! Für gewöhnlich mag ich weißen Spargel am liebsten auf die traditionelle Art, mit Hollandaise und Kartoffeln, und grünen Spargel finde ich besonders gut im Ofen gegrillt, mit etwas Zitrone, Salz und Pfeffer. Da ich aber nicht sicher war, wie lange der Spargel noch frisch bleiben würde, habe ich mich dazu entschieden beide auf einmal zu verwenden… und habe daher gekocht was ich immer koche wenn ich Gemüse übrig habe – Risotto!

Asparagus Risotto

Jetzt spulen wir mal ein Stück vor, das Spargelrisotto ist ganz hervorragend geworden und war auch genau das, was man nach einem eher weniger vegan-freundlichen Urlaub so braucht. Daher habe ich mich dazu entschieden es gleich noch einmal für den Blog zu kochen. Zum Glück ist auch die zweite Runde gut gelungen, und somit steht auch euch diese tolle Art eines der besten Frühlingsgemüse zuzubereiten nun hier zur Verfügung. Es ist definitiv ein würdiger Abschied der diesjährigen Spargelsaison!

Asparagus Risotto

Grün - Weißes Spargelrisotto

Für: 4 Portionen
Vorbereitung
10 min
Kochzeit
20 min
Gesamtzeit
30 min

2 Schalotten
250 g weißer Spargel
250 g grüner Spargel

1 EL vegane Butter (Alsan)
300 g Risottoreis
200 ml Weißwein
1 l Gemüsebrühe
2 EL Hefeflocken
1/2 TL Muskat
Salz nach Geschmack
frisch gemahlener Pfeffer
Basilikum zur Deko (optional)

1. Schalotten schälen und klein hacken. Untere Hälfte des Spargels schälen, holzige Enden entfernen und den Rest in mundgerechte Stück schneiden.

2. In einem großen Topf Butter schmelzen lassen und Schalotten darin glasig dünsten, dann den Reis zugeben und ebenfalls glasig dünsten.

3. Weißwein zugeben und Topf mit einem Deckel komplett verschließen. Sobald der komplette Wein absorbiert wurde, etwas von der Gemüsebrühe zugeben und mit einem Holzlöffel umrühren.

4. Wiederrum warten bis die Flüssigkeit komplett aufgenommen wurde, dann den Prozess unter ständigem rühren wiederholen bis die ganze Gemüsebrühe aufgebraucht ist und der Reis gar und cremig ist. Das Risotto soll noch ‚laufen‘ aber nicht mehr flüssig sein.

5. Gleichzeitig Wasser in einem kleinen Topf zum kochen bringen. Salz zugeben und den Spargel für ca. 8 Minuten gar aber bissfest kochen. Ich gebe die Spargelspitzen für gewöhnlich erst nach der Hälfte zu, damit sie nicht verkochen.

5. Spargel zum Risotto geben, dann mit Hefeflocken, Muskat und Salz abschmecken.

6. Auf Teller geben und mit frisch gemahlenen Pfeffer bestreuen. Mit frischem Basilikum garnieren wenn gewünscht.

Asparagus Risotto

 

Teile das mit deinen Freunden:
Pin on PinterestShare on TumblrShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUponEmail this to someone

Ein Kommentar zu “Grün – Weißes Spargelrisotto

  1. Oh wie lieb ist deine Omi denn!? Ein voller Kühlschrank über die Feiertage, wie im Paradies. 😀 Das Rezept klingt mega lecker! Sobald ich Gelegenheit habe, werde ich das ausprobieren. Ich mag Risotto eigentlich sehr gerne, aber ich habe mich, seit ich vegan bin, noch nicht daran getraut. Dein Rezept klingt sehr unkompliziert und ist wirklich ein guter Abschluss für die Spargel-Saison! 😉
    Liebste Grüße
    Andrea von http://www.chapeau-blog.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>