Geröstete Butternusskürbissuppe

Geröstete Butternusskürbissuppe mit Kürbiskernen, rotem Quinoa und gerösteten Kichererbsen

_DSF6237

Hier fühlt es sich schon verdächtig nach Herbst an! Wo ist der Sommer hin? Die Zeit vergeht wie im Fluge und ich fühle mich als hätte ich die warmen Tage nicht genügend ausgenutzt. Ich musste leider sehr viel arbeiten und habe mich immer damit vertröstet ja noch genügend Zeit zum schwimmen, wandern und in der Sonne lesen zu haben. Aber dann war der Sommer von jetzt auf heute plötzlich vorbei und jetzt bin ich etwas traurig. Um ehrlich zu sein fühle ich mich zur Zeit genereall ganz schön überarbeitet, aber so bald ich versuche mein Arbeitspensum zu verkleinern um ein bisschen mehr Freizeit zu haben, fühlt sich das irgendwie auch nicht gut an. Womöglich bin ich einfach ein Workaholic, der allerdings sehr gerne jammert (die armen Menschen um mich herum). Und obwohl ich ganz klar ein Sommermädchen bin und die Hitze und Sonne liebe, freue ich mich immer sehr auf den Herbst und seine saisonalen Produkte. Besonders freue ich mich immer über die vielen verschiedenen Sorten an Kürbissen. Letztes Jahr habe ich sogar eine ganze Kürbiswoche auf Instagram gefeiert, mit Kürbissuppe und -kuchen, geröstetem und/oder gefüllten Kürbis oder Kürbisporridge. Einmal habe ich mich sogar als Kürbis verkleidet. Vielleicht sollte ich das für den Blog irgendwann mal wiederholen?!

_DSF6231_DSF6228

Die lieben Leute vom Vegan MoFo haben uns für den 11. Tag gebeten, sich auf einen Nährstoff zu konzentrieren und ich könnte nicht glücklicher über das Thema sein. Es geht die falsche Meinung herum, Veganer hätten verstärkte Probleme bei der Nährstoffzufuhr. Wie bereits gesagt ist dies nicht der Fall (außer bei Vitamin B12 – seid nicht dumm, supplementiert). Ich habe bereits sogar eine Arbeit über dieses Thema geschrieben. Statistisch gesehen sind Veganer stattdessen gesünder und besser versorgt mit Vitaminen und Mineralstoffen als Omnivore. Das ist natürlich das Ergebnis eines gesünderen Lebensstils, einer besseren Ernährungsweise und frischen Produkten. Ich habe mich für den Mineralstoff Eisen entschieden, nachdem dies ein Nährstoff ist der bei Frauen oft mangelhaft vorhanden ist, mit einem um 50% höheren täglichen Bedarf bei Frauen (15mg) wie bei Männern (10mg). Dieses Rezept ist tatsächlich eine wahre Eisen-Bombe, mit Kürbiskernen (12,5mg/100g), Kichererbsen (6,1mg/100mg) und Quinoa (8mg/100g). Lest mehr über die Funktion von Eisen hier.

_DSF6242

Natürlich ist die Butternusskürbissuppe auch einfach lecker. Sie ist sättigend, cremig, wärmend und aromatisch. Das Rösten des Kürbis sorgt für einen besonderen Geschmack und die Kichererbsen und Kürbiskerne bringen den perfekten Crunch. Ich habe das Rezept aufgeteilt, weil die Kichererbsen nicht nur eine tolle Einlage für die Suppe sind. Ich streue sie mir auch gerne über den Salat, über ein gutes Curry oder esse sie einfach so als Snack. Sie lassen sich im Kühlschrank für einige Tage lagern und können im Ofen oder in der Pfanne erwärmt werden. Um Zeit zu sparen können die Kichererbsen und der Kürbis gleichzeitig im Ofen geröstet werden.

_DSF6236

Geröstete Kichererbsen

Vorbereitung
5 min
Kochzeit
40 min
Gesamtzeit
45 min

1 Dose Kichererbsen
1 Prise Meersalz, Pfeffer und Kurkuma 
1 Teelöffel Kokosöl

1. Kokosöl schmelzen lassen und die Kichererbsen abgießen. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen.

2. Kichererbsen bei 200°C Ober- und Unterhitze für ca 40 Minuten rösten. Nach der Halbzeit durch rütteln am Backblech drehen.

Geröstete Butternusskürbissuppe mit Kürbiskernen, rotem Quinoa und gerösteten Kichererbsen

Vorbereitung
15 min
Kochzeit
45 min
Gesamtzeit
60 min

800 g Butternusskürbis
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Prise Meersalz, Pfeffer, Chilli, Kurkuma und Thymian
2 Esslöffel Olivenöl
500 ml Gemüsebrühe
200 ml Kokosmilch
150 g roter Quinoa
4 Esslöffel Kürbiskerne
4 Esslöffel geröstete Kichererbsen
Kürbiskernöl

1. Kürbis schneiden und in Stücke schneiden. Zwiebel schälen und vierteln, Knoblauch schälen. Alles auf ein Backblech geben, mit Olivenöl beträufeln und großzügig würzen. Im Ofen bei 200°C Ober- und Unterhitze für 30-40 Minuten rösten.

2. In der Zwischenzeit Wasser zum kochen bringen und Quinoa wie auf der Packung beschrieben zubereiten.

3. Das geröstete Gemüse in einen Topf umfüllen und Gemüsebrühe sowie Kokosmilch zugeben und alles pürieren. Alles nochmal kurz erhitzen und wenn nötig nachwürzen.

4. In Schüsseln anrichten, Quinoa hineingeben und mit Kichererbsen und Kürbiskernen bestreuen. Wenn gewünscht mit Kürbiskernöl beträufeln.

_DSF6243

Teile das mit deinen Freunden:
Pin on PinterestShare on TumblrShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUponEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>