Bunter Herbstsalat

Bunter Herbstsalat mit Zitronen Tahina Dressing

Colourful Fall Salad

Kürzlich ist mir doch tatsächlich aufgefallen, dass ich noch keinen einzigen Salat gepostet habe. Das ist aber alles andere als repräsentativ für meine Essgewohnheiten, ich liebe Salat und esse fast täglich eine große Portion. Es gibt bestimmt eine Millionen (Hyperbel!?) verschiedene Variationen von Salat, manche davon kommen sogar ohne das kleinste bisschen Grün daher. Ich bin der Meinung, dass eigentlich nichts schief gehen kann. Man schmeißt einfach seine liebsten Zutaten in eine Schüssel (trotzdem sicher gehen, dass auch etwas Grünzeug dabei ist), gibt etwas Dressing oder Dip dazu und fertig ist er. Ob ihr das ganze dann Happy Bowl oder Salat nennen wollt, bleibt euch überlassen. Oder ihr nennt es einfach Mittagessen. Happy Bowl bezeichnet übrigens genau dieses Konzept: mehrere Zutaten werden unterschiedlich zubereitet und in einer Schüssel angerichtet.

Colourful Fall Salad

Es ist nicht notwendig dass ihr euch an mein Rezept haltet, nutzt es eher als eine Art Baukastensystem. Eure Basis sollte tatsächlich grüner Salat sein, welche Sorte auch immer. Für das herbstliche Aroma sorgt saisonales Ofengemüse. Meine Wahl fiel auf Rosenkohl, er ist mein absoluter Wintergemüse-Liebling und um Kürbis kommt man derzeit ja kaum herum. Um herauszufinden welche Gemüsesorten derzeit in Saison sind, kauft einfach auf dem regionalen Wochenmarkt ein oder schaut auf eine der vielzähligen Tabellen im Internet (zum Beispiel diese). Ansonsten könnt ihr in den Salat einfach noch dazugeben was ihr in eurem Kühlschrank findet/auf was ihr Lust habt, wie zum Beispiel Tofu, Mais, Oliven, Gurke, Tomate, Paprika und vieles mehr, alles ist möglich. Das ein oder andere Superfood oben drauf sorgt dann noch für den besonderen Nährstoffkick, zum Beispiel Sprossen, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne oder Nüsse. Nun noch mit dem Dressing beträufeln, et voilá!

Colourful Fall Salad

Bunter Herbstsalat mit Zitronen Tahina Dressing

Für: 2 Portionen
Vorbereitung
15 min
Kochzeit
30 min
Gesamtzeit
45 min

Für den Salat:

300g Hokkaido Kürbis, in Spalten geschnitten
2 Esslöffel Olivenöl, geteilt

1 Prise Salz, Pfeffer und Kurkuma
200g Rosenkohl, geputzt und halbiert
2 Esslöffel Zitronensaft
1 Prise Salz und Pfeffer
150g Räuchertofu
1 Esslöffel Alsan

200g Feldsalat, gewaschen
200g Mais, Dose
2 Tomaten, in Spalten geschnitten
1 kleine Zwiebel, fein gewürfelt
2 Esslöffel Walnüsse
Alfalfa Sprossen 

Für das Dressing:

2 Esslöffel Tahina
3 Esslöffel Wasser, kalt
2 Esslöffel Zitronensaft
1 Knoblauchzehe, fein gewürfelt
1 Prise Meersalz und Pfeffer

1. Ofen vorheizen auf 220°C Ober- und Unterhitze.

2. In einer mittelgroßen Schüssel den Kürbis mit der Hälfte des Olivenöls und den Gewürzen vermengen. Gleichmäßig auf einem Backblech verteilen und für 10 Minuten backen.

3. In der Zwischenzeit den Rosenkohl genauso zubereiten. Mit Öl, Zitronensaft und Gewürzen vermengen und zu dem Kürbis geben. Alles zusammen für weitere 30 Minuten backen.

4. Für das Dressing alle Zutaten vermengen und nach Vorliebe abschmecken.

5. Butter in einer kleine Pfanne schmelzen und den Tofu darin auf beiden Seiten goldbraun braten.

6. Auf zwei Tellern oder in Schüsseln den gewaschenen Feldsalat, Zwiebel, Tomaten, Mais, sowie das Ofengemüse und den Tofu anrichten. Mit Walnüssen und Alfalfa Sprossen bestreuen und dem Zitronen Tahini Dressing beträufeln.

Colourful Fall Salad

Teile das mit deinen Freunden:
Pin on PinterestShare on TumblrShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUponEmail this to someone

Ein Kommentar zu “Bunter Herbstsalat mit Zitronen Tahina Dressing

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>