Beeren Quark Parfait

Beeren Quark Parfait

Berry Delight Parfait

Manche Menschen haben mehr gute Freunde als Finger und Zehen (das macht zwanzig, falls ihr Probleme habt zu zählen). Ich bin eher eine ‚nur ein paar gute Freunde‘ Person. Wahrscheinlich bin ich ein Misanthrop, aber wenn du dich einmal in mein Herz gedrängt hast, erwarte ich auch dass du dort bleibst und mich nimmt wie ich bin. Immerhin hast du dich reingezwängt!

Eine dieser guten Freundinnen ist meine Tine. Wie wir uns kennengelernt haben ist ein Geheimnis (eventuell spielt ein Twilight Forum eine kleine Rolle). Wir haben uns getroffen, uns stundenlang über Jugendbücher ausgetauscht, und dann ist sie mit mir in meine erste eigene Wohnung eingezogen. Leider ist sie nicht lange geblieben, aber ich erinnere mich an Morgen nach durchfeierten Nächten, an denen ich mich zu ihr ins Bett gelegt habe und wir den ganzen Tag Disney-Filme geschaut haben. Eine nicht unbedeutende Menge Käsemaccharoni hat da auch eine Rolle gespielt…

Wir hatten immer unsere eigenen kleinen Rituale. Zum Beispiel gab es eine Zeit in der wir regelmäßige Sonntags-Starbucks-Dates zelebriert haben. Wir sind Sonntag vormittags hin, haben klebrige Karamell Latte getrunken und unsere Bücher gelesen. Zum Glück hat Tine mal als Buchhändlerin gearbeitet, daher gab es immer genug Bücher-Nachschub.

Berry Delight Parfait

In den letzten Jahren haben wir ein neues Ritual für uns gefunden. Ungefähr einmal im Monat treffen wir uns, gehen in den kälteren Monaten zu Indian Mango und im Sommer Eis essen, und danach ins Kino. Es ist immer sehr schön und gemütlich und immer wieder passieren besondere Dinge. Zum Beispiel sind wir einmal nach einem tollen Film aus dem Kino, um dort den ersten, völlig unerwarteten Schnee zu finden – es war fast schon magisch!

Manchmal treffen wir uns aber auch zuhause für einen Mädelsabend. Dann schauen wir gute Filme (häufig Frozen), ich koche uns etwas, es gibt Weißwein, und wenn der uns zu Kopf steigt, singen wir sämtliche Disney-Lieder lautstark mit (let it goooo). So einen Mädelsabend hatten wir letzte Woche und ich habe uns cremige Pasta und zur Nachspeise dieses Beeren Quark Parfait gemacht.

Tine liebt nämlich Beeren. Die ersten diesen Jahres waren in den Geschäften, daher war das ein Muss. Ich hatte genau dieses Parfait schon vor ein paar Tagen zum Frühstück und wusste sofort, dass Tine das lieben würde. In nur wenigen Minuten ist es fertig, schmeckt toll und frisch, und ist quasi das perfekte Willkommen für den Frühling. Statt Joghurt habe ich den neuen Alpro Quark verwendet. Falls es den bei euch nicht gibt, geht aber natürlich auch einfach Joghurt.

Perfekt zum Frühstück, als Snack oder als Nachspeise! Es schreit quasi ‚gönn dir‘ und das ist was das Parfait so besonders macht. Gönn dir selbst und deinen Liebsten!

Berry Delight Parfait

Beeren Quark Parfait

Für: 2 Portionen
Vorbereitung
10 min
Kochzeit
Gesamtzeit
10 min

200 g Erdbeeren, aufgeteilt
150 g Blaubeeren, aufgeteilt
400 g Quark (oder Joghurt)
6 Esslöffel gepuffter Quinoa
2 Esslöffel Dattelkaramell
Zartbitterschokolade (optional)

1. Beeren waschen und in zwei Portionen teilen (für den Boden und als Garnierung oben drauf).

2. Erste Hälfte der Blaubeeren in den Boden der beiden Gläser füllen. Eine Hälfte der Erdbeeren klein schneiden und dazugeben.

3. Mit jeweils 200g Quark befüllen und darauf jeweils 3 Esslöffel gepufften Quinoa verteilen.

4. Zum Schluss den Rest der Erdbeeren halbieren und zusammen mit den restlichen Blaubeeren oben auf platzieren. Je einen Esslöffel Dattelkaramell dazugeben und wenn gewünscht mit ein paar Stückchen dunkle Schokolade krönen.

5. Gleich genießen oder im Kühlschrank lagern.

Berry Delight Parfait

Teile das mit deinen Freunden:
Pin on PinterestShare on TumblrShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on StumbleUponEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>